Artikel mit dem Tag "Pressebericht"



10. September 2020
Wir wollen spielen - aber können wir auch? Ist nächstes Jahr "Eine Nacht in Venedig" auf der Arther Operettenbühne zu sehen? Die Vorbereitungen dazu laufen, die Auswirkungen der Corona-Pandemie lassen die Frage aber nicht abschliessend beantworten.

14. März 2020
Gegen 3'500 Personen wollten «Eine Nacht in Venedig» noch sehen. Die Saison wurde abgebrochen. «Jetzt wird es höchste Zeit, Ihr Theater zu schliessen. Gesundheit geht vor Gewinnstreben.» – «Wir freuen uns, dass Sie immer noch spielen. Wir haben riesengrosse Lust, die Operette zu sehen.» In den letzten Wochen erreichten täglich E-Mails mit solchem und ähnlichem Inhalt die Verantwortlichen der Theatergesellschaft Arth.

13. März 2020
Jetzt ist auch die vermutlich letzte grosse Veranstaltung im Kanton Schwyz abgesagt. Zu den acht ausstehenden Vorstellungen der diesjährigen Operettensaison in Arth waren gegen 3'500 Besucherinnen und Besucher erwartet worden. Doch die Auswirkungen des Corona-Virus machen auch vor «Eine Nacht in Venedig» nicht halt. Auch das Movie Dinner ist vom Veranstaltungsverbot betroffen.

20. Januar 2020
Wir durften am 18. Januar 20120 eine berauschende Première mit "Eine Nacht in Venedig" feiern! Nebst den Kostümen und dem Bühnenbild wurde auch das Ensemble in allen Tönen gelobt. All dies entging auch der begeisterten Presse nicht.

23. November 2019
Während die Operetteninszenierungen im Theater Arth Jahr für Jahr verdiente Lorbeeren ernten, kam das Theaterfoyer bislang altbacken und eng daher. Am Samstag wurde der neu gestaltete Eingangsbereich eingeweiht.

03. Oktober 2019
Das Wagnis hat sich gelohnt - Die Theatergesellschaft Arth zieht trotz Verlust eine positive Bilanz.