Unsere Operette 2023 - Polenblut

Die Theatergesellschaft Arth besteht seit über 150 Jahren. Im eigenen Theatergebäude am oberen Ende des Zugersees wird jedes Jahr von Januar bis März eine Operette aufgeführt welche bis weit über die Kantonsgrenzen hinaus grosse Bekanntheit geniesst und jährlich über 12'000 Besucherinnen und Besucher ins Theater Arth lockt.

 

Die COVID-19-Umstände erlauben es leider nicht, dass wir im Jahre 2022 die Operette "Polenblut" zur Aufführung bringen. Wir holen dies jedoch im 2023 nach. Die Einzelheiten, die uns zu diesem Schritt bewogen haben, entnimmt man aus dem entsprechenden Pressebericht vom 9. September 2021.

 

Zur Inszenierung "Polenblut 2023" am Theater Arth

 

Die Operette Polenblut entstand im Jahre 1913 und führt uns in das Polen dieser Zeit. Ein Land zwischen weltoffener Aristokratie und bäuerlichen Traditionen, zwischen moderner Technik und festverwurzelten Gewohnheiten, jüdische Lebensweisen treffen auf christliche Riten. Soziale Ideen tauchen am Horizont auf.

 

Der bankrotte adlige Lebemann Bolo trifft mit seinem begüterten, aber hilflosen Freund auf die forsche Tänzerin Wanda und deren nicht weniger zielstrebige Mutter Jadwiga. Doch der Gutsherr und Ex-Dipolmat Zaremba möchte seine Tochter Helena mit ebendiesem Bolo vermählen, was die tüchtige und temperamentvolle Helena rundweg ablehnt. Doch am Ende des Bühnenstückes liegen sich Bolo und Helena und etliche andere Paare in den Armen. Dazwischen begegnen wir zahlreichen Täuschungsmanövern, Verwirrrungen und Eifersuchtsszenen. Das stolze und eigensinnige «Polenblut» macht der wahren Liebe Platz. 

 

Dem Erfolgsautoren Leo Stein (Wiener Blut, Csárdásfürstin, lustige Witwe) ist mit Polenblut ein weiterer Wurf gelungen, der tschechische Komponist Oskar Nedbal steuert eine dichte und bewegende Musik bei: Eindrückliche Chöre, feurige Tänze, witzige Duette und Terzette und natürlich schmelzende Walzerklänge. 

 

Dieses Bühnenwerk wird präsentiert vom bewährten Profi-Ensemble und der Tanzcompagnie der Arther Operettenbühne, dem topmotivierten Chor und einem nuancenreichen Orchester.

 

Regie: Elja-Duša Kedveš

Musikalische Leitung: Beat Blättler

 

Unsere Operetten-Hauptsponsoren


Aussenaufnahme vom Theater Arth
Das Theater Arth